Der Íkumenische Hospizdiesnt Bad Arolsen

Beratung und Hilfe

Unsere Einsatzleitung erreichen Sie unter dieser Nummer:

0151 - 117 624 16

Aktuelles

Wie das Leben, so der Tod

Prof. Dr. Lübbe referierte beim Ökumenischen Hospizdienst Bad Arolsen


Foto v. l. n. r.: Axel Franke, Moderation, der Referent Prof. Dr. Lübbe, der Leiter des WDS Oswald Beuthert, Corinna Schwolow, Pfarrer Peter Heuel und Ursula Schad von der Lenkungsgruppe des Ökumenischen Hospizdienstes.

In einer gut besuchten Veranstaltung des Ökumenischen Hospizdienstes Bad Arolsen fesselte der engagierte Onkologe und Palliativmediziner die Zuhörer mit sehr lebendigen Ausführungen über seine langjährigen Erfahrungen als Leiter der Palliativstation der Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippspringe.

Die Kunst, Menschen in ihrem Sterben würdig zu begleiten, besteht in erster Linie darin, auf ihre speziellen Bedürfnisse einzugehen, Ihnen also die erforderliche Zuwendung zu geben.

Prof. Lübbe berichtete, dass in Deutschland 300 Milliarden Euro für die Erhaltung der Volksgesundheit jährlich anfallen. Davon 200 Milliarden Euro in den letzten vier Lebensjahren der Menschen, wobei 100 Milliarden vollkommen überflüssig ausgegeben würden! Das sei ein Armutszeugnis für die Medizin, „der Bogen ist überspannt!“

Prof. Lübbe untermauerte die Erkenntnis, dass jeder Mensch seinen eigenen Tod stirbt, mit Zitaten aus seinem neuen Buch „Für ein gutes Ende“.
Der hochinteressante Vortragsabend wurde mit einer regen Diskussion über den Umgang mit dem Sterben, von den Defiziten unseres Gesundheitssystems und den Möglichkeiten der modernen Palliativmedizin abgeschlossen.

Axel Franke

Zurück